DER IDEALE STANDORT FÜR IHR KLAVIER

  • Sie wollen ein Haus bauen. Steht der Standort des Klaviers bereits fest?

  • Wie ist die Akustik?

  • Ist Ihr Instrument zu laut, klingt es hallig oder eventuell kurz und dumpf?

  • Haben Sie hohe Räume?

  • Wie viele Möbel verträgt der Raum?

  • Befindet sich Fußbodenheizung unter Ihrem Klavier oder Flügel?

  • Steht Ihr Instrument in der Nähe einer anderen Wärmequelle?

Aufstellungsort

Der Raum, in dem das Instrument aufgestellt wird, sollte gut klimatisiert sein. Neben einer normalen Raumtemperatur ist die Luftfeuchtigkeit ein wichtiger Faktor. Diese darf nicht zu stark absinken oder steigen.​

Klaviere und Flügel sind sehr klimaempfindlich und sollten nicht dauernder Sonnenbestrahlung oder Heizkörperwärme und weder zu großer, noch zu geringer Luftfeuchte ausgesetzt sein.

Empfehlenswert ist daher, die Luftfeuchtigkeit regelmäßig mit einem guten Hygrometer, am besten digital,  zu messen. Die Werte sollten zwischen 45 % und max. 60 % relativer Luftfeuchtigkeit liegen.

Sollten diese Werte mal kurzfristig außerhalb des idealen Bereiches liegen, schadet dies Ihrem Piano allerdings nicht.

Fußbodenheizung

Steht Ihr Instrument in einem Raum mit Fußbodenheizung, empfehle ich zum Schutz des Klaviers oder Flügels den Einbau eines Piano-Life-Saver-Systems.

Eine Fußbodenheizung kann auf Grund der aufsteigenden Wärme Schaden am Instrument verursachen. Das wäre bedauerlich.

Ein weiterer Vorteil des Piano-Life-Saver-Systems ist, dass es zur besseren Haltbarkeit Ihrer Klavierstimmung beiträgt.​

Akustik

Was die Akustik angeht, so gibt es verschiedenste Materialien und weitere Möglichkeiten, um diese anzupassen, zu beeinflussen oder gar zu optimieren.

Ein Piano besitzt in einem Raum mit schweren Stoffen (z.B. Teppiche, Vorhänge, Polster) einen anderen Klangcharakter als in einem Raum mit Stoffen, welche den Schall reflektieren statt absorbieren (z.B Fliesen, Marmor, Stein).

Auch steht ein Klavier meist mit dem Rücken zur Wand. Nicht selten wird der Klang angenehmer, wenn man es mehr oder weniger von der Wand abrückt. Aber eines sollten Sie dabei beachten - eine Handbreite, ca. 3-4 cm, sollten Sie Ihrem Instrument zum Zirkulieren der Luft geben.

Der Spaß am Klavierspiel sollte auf jeden Fall nicht durch schlechte Akustik gemindert werden. ;-(

           (07251)   30 14 38

           (0172)   81 88 490

           info@weschenfelder.de

©  Website Frank Weschenfelder   |   Fotos Frank Habiger  2015
Autorisierter Partner von:
session, das musikhaus in frankfurt und